MDAX
20.830,00
+0,48 %
DAX
10.158,50
+0,35 %
EURO STOXX 50
2.975,50
+0,71 %
TecDAX
1.676,50
+0,78 %
Dow Jones
18.556,00
+0,18 %
Nasdaq 100
4.666,00
+0,41 %
S&P 500
2.174,00
+0,39 %
Nikkei 225
16.660,00
+0,39 %
Silber
19,65
-0,56 %
Gold
1.323,55
-0,42 %
Heating Oil
1,35
-2,46 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Dr. Jens Ehrhardt: "Kein zweites Lehman"

23.05.2012 09:56

Er ist einer der bekanntesten Fondsmanager und Vermögensverwalter in Europa. Die Rede ist von Dr. Jens Ehrhardt von der DJE Kapital AG. Wie er die Situation rund um Griechenland einschätzt und warum Spanien uns noch einiges an Sorgen bereiten wird - das erfahren Sie hier im Interview von Dr. Jens Ehrhardt.

"Alles hängt nun von der Wahl ab am 17. Juni," so Dr. Ehrhardt. Wenn Griechenland den Sparkurs ablehne, dann werde man das Land aus dem Euro entlassen. "Aber man wird natürlich versuchen, das dann abzupolstern, damit nicht zu viele Kollateralschäden dabei entstehen." Der Experte erwartet jedoch nicht, dass die Börsen völlig davon umgeworfen werden. Ein neues Lehman werde es nicht geben. "Aber so ganz ungeschoren werden die Märkte auch nicht davon kommen."

Wenn bekannt werde, dass die Griechen den Sparkurs ablehen, dann werden die Börsen erst einmal ein Stück nach unten gehen, so die Einschätzung des Fondsmanagers. Und gerade unter anderem die französischen Banken werden ihre Kredite noch nicht abgeschrieben haben. "Die Staatsanleihen sind abgeschrieben, aber nicht die Kredite, die in ihrer Gesamtheit ähnlich hoch sind wie die Staatskredite." Und wiederum die sich daraus ergebenden Auswirkungen sind schwer vorherzusehen.

Was Dr. Ehrhardt von den Märkten weiterhin erwartet - das erfahren Sie in diesem Interview.

Anzeige

Aktie: Deutsche Bank, Commerzbank, DAX, USD, Gold,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

22.07.

Mittelstand statt DAX-Werte - Die SAP von morgen

Unter der Verunsicherung nach dem Brexit-Votum leiden große wie kleine Fonds-Häuser, erklärt Thomas Soltau. Dennoch könnten auch kleinere Fondsboutiquen mit attraktiven Renditen aufwarten. Zum mehr »

Abspielen

22.07.

Gold-Rallye - es ist noch nicht vorbei - Rücksetzer nutzen

Lohnt es sich, angesichts des weit gelaufenen Goldpreises jetzt noch "aufzuspringen"? Wie handelt man am besten Gold - Physisch oder als Finanzprodukt? Es gibt eine Unmenge an Möglichkeiten: mehr »

Abspielen

22.07.

China will Europa - und das sind die Folgen

Gerade kommt Professor Löchel zurück aus Shanghai: "Das Interesse Chinas an Deutschland ist in letzter Zeit noch größer geworden, auch die Bereitschaft zu investieren." Es gehe den Chinesen dabei mehr »