MDAX
23.388,00
-0,15 %
DAX (RT)
11.837,00
-0,12 %
Euro Stoxx 50
3.317,50
-0,09 %
TecDAX
1.901,25
-0,04 %
DowJones
20.822,00
+0,04 %
Nasdaq 100
5.345,50
+0,05 %
S&P 500
2.366,25
-0,03 %
Nikkei 225
19.105,00
-0,37 %
Silber
18,38
+0,05 %
Gold
1.256,21
-0,10 %
Heating Oil
1,62
-1,76 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Dr. Jens Ehrhardt: "Kein zweites Lehman"

23.05.2012 09:56

Er ist einer der bekanntesten Fondsmanager und Vermögensverwalter in Europa. Die Rede ist von Dr. Jens Ehrhardt von der DJE Kapital AG. Wie er die Situation rund um Griechenland einschätzt und warum Spanien uns noch einiges an Sorgen bereiten wird - das erfahren Sie hier im Interview von Dr. Jens Ehrhardt.

"Alles hängt nun von der Wahl ab am 17. Juni," so Dr. Ehrhardt. Wenn Griechenland den Sparkurs ablehne, dann werde man das Land aus dem Euro entlassen. "Aber man wird natürlich versuchen, das dann abzupolstern, damit nicht zu viele Kollateralschäden dabei entstehen." Der Experte erwartet jedoch nicht, dass die Börsen völlig davon umgeworfen werden. Ein neues Lehman werde es nicht geben. "Aber so ganz ungeschoren werden die Märkte auch nicht davon kommen."

Wenn bekannt werde, dass die Griechen den Sparkurs ablehen, dann werden die Börsen erst einmal ein Stück nach unten gehen, so die Einschätzung des Fondsmanagers. Und gerade unter anderem die französischen Banken werden ihre Kredite noch nicht abgeschrieben haben. "Die Staatsanleihen sind abgeschrieben, aber nicht die Kredite, die in ihrer Gesamtheit ähnlich hoch sind wie die Staatskredite." Und wiederum die sich daraus ergebenden Auswirkungen sind schwer vorherzusehen.

Was Dr. Ehrhardt von den Märkten weiterhin erwartet - das erfahren Sie in diesem Interview.

Anzeige

Aktie: Deutsche Bank, Commerzbank, DAX, EUR/USD, Gold,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

28.02.

Rocket Internet - Phantasie begrenzt/ Risikopotenzial hoch

Das Video ist Teil einer längeren Sendung. Darin spricht Maydorn auch über Nordex, JinkoSolar, Tesla, BYD, Volkswagen und Orocobre. Die komplette Sendung finden Sie hier. mehr »

Abspielen

28.02.

Gute Chancen auf Euro-Anstieg zum Pfund

Außerdem analysiert Wiedemann den australischen Dollar. Hier geht es vor allem um die enge Bindung an den Goldpreis. Folgen Sie flatExperte Frank Wiedemann auch auf guidants.de. Klicken Sie hier. mehr »

Abspielen

28.02.

Fusionspläne vor dem Aus? Deutsche Börse auch ohne London stark

Ein vorgeschobener Grund der LSE sei es, die italienische Plattform MTS nicht wie von der EU gefordert zu verkaufen, sagt Oswald Salcher von Flatex im Gespräch mit Antje Erhard. Daher sei die Fusion mehr »