MDAX
24.588,00
±0,00 %
DAX (RT)
12.256,50
±0,00 %
Euro Stoxx 50
3.461,00
±0,00 %
TecDAX
2.278,25
±0,00 %
DowJones
21.564,00
±0,00 %
Nasdaq 100
5.921,00
-0,14 %
S&P 500
2.472,50
-0,11 %
Nikkei 225
19.980,00
-0,52 %
Silber
16,48
+0,73 %
Gold
1.254,94
+0,81 %
Heating Oil
1,52
-2,44 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Dirk Müllers Börsenbrief Cashkurs Gold: Goldfranken als Alternative zum Euro?

15.06.2012 15:09

Ein Verein in der Schweiz plant eine zweite Währung einzuführen. Den Goldfranken. Hat er das Zeug sich sogar besser zu etablieren als der Euro? Welche Kriterien der Goldfranken besitzen müsste, ob er steuerfrei zu beziehen sein sollte und wieviel Gold eine solche Münze dann enthalten sollte - über diese ganzen Fragen und die Entwicklung beim Goldpreis an sich, sprechen wir mit Björn Paffrath, Chefredakteur von Dirk Müllers Börsenbrief Cashkurs Gold.

Der Münzsatz des geplanten oder eher gewünschten Goldfranken mit Goldgehalt soll es Sparern mit kleinem Budget ermöglichen, Geld anzulegen und in Krisenzeiten den Frankenkurs zu stabilisieren. Der Verein "Goldfranken" bereitet eine Volksinitiative vor, lanciert sie aber noch nicht, wie heute mitgeteilt wurde. Die Kaufkraft des Goldmünz-Satzes soll vom Marktpreis des Goldes abhängen. Die Münzen sollen eine offizielle Ergänzungswährung zum Franken sein und denselben Handels- und Steuergesetzen unterliegen.

Außerdem wird überlegt, dass die Münzen steuerfrei ausgegeben werden sollen. Eine gesetzliche Verankerung soll im Zuge einer Verfassungsänderung erfolgen. Welche Auswirkungen ein Goldfranken hätte und ob man diesen auch auf ganz Europa ausweiten könnte - das erfahren Sie in diesem Interview von Björn Paffrath, Chefredakteur von Dirk Müllers Börsenbrief Cashkurs Gold.

Anzeige

Aktie: Barrick Gold, Silver Wheaton, Newmont Mining, Silber, Gold,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

21.07.

Microsoft - Software-Dino zeigt den Youngsters, wo es langgeht - auch beim Aktienkurs

Und das Cloud-Geschäft wächst schnell. Schneller als das von Amazon. Auch LinkedIn. Und die Software Office 365 und, und, und. Außer den PCs. Aber das stört die Analysten nicht. Auf die Aktie mehr »

Abspielen

21.07.

Draghi und Trump machen Euro unfreiwillig zum Top-Performer

Auch Donald Trump hilft dem Euro unfreiwillig auf die Sprünge: Die Gesundheitsreform als erneuter Test der Regierungsfähigkeit steht vor dem vorläufigen Aus: Keine eigene Mehrheit im Senat. mehr »

Abspielen

21.07.

Klares Kaufsignal bei TomTom

Das Video ist Teil eines längeren Interviews. Darin geht es außerdem um Tesla, PSI, Meyer Burger und Staramba. Die komplette Sendung finden Sie hier. mehr »