MDAX
21.602,00
+1,46 %
DAX
10.519,50
+2,07 %
EURO STOXX 50
3.005,50
+1,57 %
TecDAX
1.800,50
+1,47 %
Dow Jones
18.306,00
+0,70 %
Nasdaq 100
4.873,50
+0,54 %
S&P 500
2.168,00
+0,60 %
Nikkei 225
16.565,00
+0,18 %
Silber
19,19
+0,26 %
Gold
1.315,15
-0,68 %
Heating Oil
1,53
+1,19 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Dirk Müller: "Rennet, rettet, flüchtet!"

31.05.2012 16:18

Bereits vor drei Wochen hat Dirk Müller, cashkurs.com, im DAF-Interview gemeint, die Lage in Europa wird sich dramatisch zuspitzen. Die Entwicklung von DAX und Euro zuletzt scheint ihm Recht zu geben. Und die Talfahrt dürfte laut Müller weitergehen: "Der Euro auf dem Weg nach unten, charttechnisch Platz bis 1,12, also von daher: Die Sorge um den Euro ist da", so Müller. Mehr dazu im Exklusiv-Interview.

Der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Thomas Mayer, warnt davor, die Lage in Spanien und Italien zu unterschätzen. Während Griechenland lediglich einen Blechschaden verursachen würde, könnten Spanien und Italien einen "Totalschaden" anrichten, so Mayer. Beide Länder seien einfach zu groß, um aufgefangen zu werden. Marktexperte Dirk Müller hält sogar einen Bankrun in Europa für möglich: "Die Griechen plündern schon seit geraumer Zeit die Konten. Das ist noch überschaubar, wird von der griechischen Nationalbank noch durch Gelddrucken ausgeglichen, das sie sich natürlich über die EZB bei den anderen wieder holt", so Müller. "Aber was ist denn, wenn tatsächlich Griechenland aus dem Euro austritt - von dem im Moment schon alle ausgehen -, die Drachme zurückkommt, die Konten umgestellt werden? Ob dann nicht die Spanier sagen: Moment mal, wir sind doch in der gleichen Diskussion! Wer sagt denn, dass wir nicht in zwei Monaten aufwachen und haben plötzlich die Peseta", so Müller weiter. "Das Thema Euro und die Krise wird uns noch einige Zeit beschäftigen."

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

30.09.

Deutsche Bank erstmals unter 10 Euro! Darauf die rote Krawatte

Es ist in der Historie einmalig - aber auch eine Tradingchance: Die Aktie der Deutschen Bank fiel am Morgen erstmals unter 10 Euro, sagt Oswald Salcher von Flatex. Wie Anleger damit umgehen sollen - mehr »

Abspielen

30.09.

Denn Sie wissen, was Sie tun? - Faktor-Zertifikate - kleiner Faktor - große Wirkung!

"Faktor-Zertifikate haben eine unbegrenzte Laufzeit, und sind mit einem konstanten Hebel ausgestattet. Konkret wird dabei die tägliche prozentuale Wertentwicklung des Basiswertes, zum Beispiel einer mehr »

Abspielen

30.09.

NXP-Party! Apple, Tesla, Match und TomTom im Check

Außerdem nimmt der Experte im DER AKTIONÄR TV-Interview Tesla, TomTom, Nvidia, Apple, Borussia Dortmund und Match Group genau unter die Lupe. Wie es um diese Aktien steht - das erfahren Sie im mehr »