MDAX
26.348,00
+0,08 %
DAX (RT)
12.463,00
-0,06 %
Euro Stoxx 50
3.432,50
-0,04 %
TecDAX
2.588,00
+0,27 %
DowJones
25.138,00
+0,33 %
Nasdaq 100
6.805,00
+0,20 %
S&P 500
2.719,25
+0,17 %
Nikkei 225
21.885,00
+1,02 %
Silber
16,58
-0,06 %
Gold
1.328,70
-0,11 %
Heating Oil
1,94
-1,02 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Die Macht der Rating-Agenturen

24.01.2014 10:45

Seit der Finanzkrise hat der Ruf der Rating-Agenturen gelitten. Ihnen wird vorgeworfen, mit falschen Einschätzungen zur Krise eigetragen zu haben. Die Politik hat in der Folge neue Regeln erlassen. Dr. Oliver Everling von Everling Advisory Services, erklärt im Interview, was sich seitdem geändert hat und wirft einen generellen Blick auf die Macht der Rating-Agenturen.

Die Entwicklung müsse man in zwei Phasen aufteilen: die Subprimekrise bzw Finanzkrise, und die Schuldenkrise der Länder, so der Rating-Experte. "In der ersten Phase wurden die Rating-Agenturen dafür kritisiert, dass sie nicht frühzeitig genug heruntergestuft hätten, dass sie nicht streng genug gerated hätten, zu gute Ratings erteilt hätten, zu viele AAA gegeben haben und dass zu viele Anleger diesen Ratings vertraut haben", so Dr. Everling weiter. "Dann aber kam die Schuldenkrise der Staaten, da wendete sich das Blatt: Plötzlich hiess es von der Politik, die Ratingagenturen würden zu Unrecht herunterstufen". Dies mache das Ganze kompliziert. "Der Hauptfehler der Ratingagenturen war sicherlich, zu blauäuigig den Aussagen von Banken zu vertrauen", so die Einschätzung des Rating-Experten. Welche Fehler seiner Meinung nach bei Ländereinschätzungen passiert sind und welche Regulierungen inzwischen eingerichtet wurden, erfahren Sie im vollständigen Interview.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Viola Grebe

Weitere Videos

Abspielen

21.02.

2018 mehr Gewinn geplant - "Zum Wachsen verdammt" - Aber keine Großfusion

Fusionspleite und Insidervorwürfe sind Vergangenheit: Die Deutsche Börse schaut nach vorn: 5 Prozent mehr Erlöse, zehn Prozent mehr Gewinn im "Jahr des Neuaufbruchs". Mindestens. Durch neue mehr »

Abspielen

19.02.

Die Medizintechnik geht an die Börse

Healthineers heißt die Medizintechnik von Siemens. Und die kommt an die Börse. Lange hat es gedauert. Doch jetzt soll es ganz schnell gehen... mehr »

Abspielen

16.02.

Robert Halver, Michael Blumenroth, Jochen Stanzl

Starkes Börsenmomentum in den USA - trotz allem. Was sehen Michael Blumenroth, Robert Halver, Jochen Stanzl im Gespräch mit Antje Erhard für Risiken, wenn Inflation und Schulden in den USA so mehr »