MDAX
26.110,00
+0,40 %
DAX (RT)
12.389,00
+0,28 %
Euro Stoxx 50
3.421,50
+0,34 %
TecDAX
2.859,00
+1,78 %
DowJones
26.498,00
-0,35 %
Nasdaq 100
7.568,50
+0,07 %
S&P 500
2.917,00
-0,14 %
Nikkei 225
23.990,00
+0,52 %
Silber
14,49
+1,33 %
Gold
1.200,71
+0,08 %
Heating Oil
2,31
+1,59 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Deutsche Bank, Commerzbank und Aareal Bank im Check

27.10.2014 16:56

Andreas Deutsch, Redakteur beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, nimmt in dieser Sendung folgende Aktien genauer unter die Lupe: Deutsche Bank, Commerzbank und Aareal Bank.

Bankenexperte Deutsch zieht Bilanz nach dem Stresstest der Banken: "Das Vertrauen in die großen Banken ist zum größten Teil wieder zurückgekehrt." Der Markt reagierte positiv auf das gute Ergebnis. Laut Deutsch hatte man nicht erwartet, dass große Institute durchfielen, deswegen blieb eine negative Überraschung aus. Banken wie die Commerzbank lagen zu Handelsbeginn zehn Prozent im Plus. "Bei ihr hatten Experten vermutet, dass das Ergebnis des Stresstests wackelt. Nach erfolgreichem Bestehen ist die Commerzbank wieder ein Übernahmekandidat", sagt Deutsch. Welche Faktoren für die Commerzbank sprechen erfahren Sie von Andreas Deutsch im Video.

Anzeige

Aktie: Deutsche Bank, Aareal Bank, Commerzbank,
Redaktion: Tamara Bauer

Weitere Videos

Abspielen

25.09.

Ist die Inflation zurück? Was würde das für die Zinsen bedeuten?

Ist die Inflation wirklich wieder da? Wie von der EZB gewollt? Muss man sich vor steigenden Zinsen sorgen? Antje Erhard im Gespräch mit Jochen Stanzl. mehr »

Abspielen

25.09.

Franken als Sicherheit gesucht? Einige Experten bullish für EUR/CHF mittelfristig

Italiens Haushalt bzw. die Abwesenheit desselben, Brexit, deutsche Politik, Handelskonflikte, totalitäre USA - viele Themen lassen Anleger meinen, Franken zu kaufen. Kommt jetzt die Trendwende? mehr »

Abspielen

25.09.

Vom Nebel des Grauens zum Goldenen Herbst?

Robert Halver von der Baader Bank sagt zu Antje Erhard: Die EZB sei längst weg vom Stabilitätspfad. Aber der Zinsweg, der dürfte nächstes Jahr beschritten werden, das habe Mario Draghi nun mehr »