MDAX
26.526,00
+0,49 %
DAX (RT)
13.065,50
+0,77 %
Euro Stoxx 50
3.561,00
+0,52 %
TecDAX
2.538,00
+1,35 %
DowJones
23.430,00
+0,39 %
Nasdaq 100
6.317,00
+0,05 %
S&P 500
2.580,50
+0,15 %
Nikkei 225
22.410,00
+0,40 %
Silber
17,03
-1,73 %
Gold
1.286,75
-0,55 %
Heating Oil
1,91
-1,65 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Depot Champ (Teil 1): Die Gedanken zur aktuellen Marktlage

23.04.2014 18:20

In dem von der Aktionärsbank gesponserten Börsenspiel Depot Champ tragen drei Kandidaten einen Wettkampf um die Krone als bester Trader aus. Dabei stehen den Teilnehmern 10.000 Euro zur Verfügung, um die bestmögliche Performance in ihrem Depot zu erzielen. Die aktuelle Staffel biegt gerade auf die Zielgerade ein.

Unsere Kandidaten in dieser Staffel sind: Martin Weiss, stellvertretender Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, Volker Schulz von Der Aktionärsbrief und Lars Winter von Börse Online. Die Regeln sind einfach: Jedem Teilnehmer wird ein Realdepot mit 10.000 Euro zur Verfügung gestellt. Die Börsenexperten können maximal zehn Transaktionen pro Woche durchführen. Gehandelt werden dürfen alle Aktien, die mindestens eine Marktkapitalisierung von zehn Millionen Euro haben.

Zu Beginn der Sendung wird Martin Weiss von DAF-Moderatorin Johanna Claar mit der Frage konfrontiert, ob die Bullen auch weiterhin am deutschen Aktienmarkt dominieren werden? Geht es nach dem Experten, dann erlebt der DAX seit einigen Monaten immer wieder das gleiche Szenario: "Der Markt versucht sich an einem weiteren Hoch und wenn wir kurz vor dieser Marke sind, dreht er nach unten und es gibt erst einmal kräftig etwas auf die Mütze. Und gerade dann, wenn man sich darauf einstellt, dass der Markt vielleicht deutlich fallen könnte, auch dann wird gedreht und es geht wieder nach oben." Aufgrund dieser hohen Volatilität im DAX empfiehlt Weiss den Anlegern erst einmal an der Seitenlinie abzuwarten, um die weitere Entwicklung zu beobachten.

Wir bleiben am deutschen Markt, weil Volker Schulz eine Einschätzung zur deutschen Berichtssaison abgibt, die in den Startlöchern steht: "Das erste Quartal dürfte doch recht ordentlich für die deutsche Wirtschaft gelaufen sein. Es gibt sicherlich Schwächen in China, aber dafür dreht die Euro-Konjunktur insgesamt wieder auf. Wir werden hier sicherlich recht ordentliche Zahlen sehen." Zum Abschluss setzt sich Lars Winter mit der Lage beim S&P 500 auseinander, der sechs Tage in Folge gestiegen ist. Wenn der Experte auf die Statistik des S&P 500 in der Vergangenheit blickt, dann ist er zuversichtlich, dass der Index seine gute Form fortsetzen kann. Aus seiner Sicht gibt es keine richtige Bremse nach oben und von daher rät er dazu, optimistisch zu bleiben.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Fabian Haas

Weitere Videos

Abspielen

07.05.

Das große Finale

Unsere Kandidaten in dieser Staffel sind: Martin Weiss, stellvertretender Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, Volker Schulz von Der Aktionärsbrief und Lars Winter von Börse Online. Die mehr »

Abspielen

07.05.

Wer ist der Gewinner dieser Staffel?

Unsere Kandidaten in dieser Staffel sind: Martin Weiss, stellvertretender Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, Volker Schulz von Der Aktionärsbrief und Lars Winter von Börse Online. Die mehr »

Abspielen

30.04.

Die Marktsituation im Check

Unsere Kandidaten in dieser Staffel sind: Martin Weiss, stellvertretender Chefredakteur des Anlegermagazins DER AKTIONÄR, Volker Schulz von Der Aktionärsbrief und Lars Winter von Börse Online. Die mehr »