MDAX
26.284,00
+0,42 %
DAX (RT)
12.518,00
+0,31 %
Euro Stoxx 50
3.412,50
+0,40 %
TecDAX
2.798,25
+0,39 %
DowJones
24.536,00
+0,29 %
Nasdaq 100
7.226,00
+0,31 %
S&P 500
2.757,50
+0,37 %
Nikkei 225
22.535,00
+0,40 %
Silber
16,41
+0,37 %
Gold
1.270,51
+0,08 %
Heating Oil
2,07
-2,26 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

DAX-Trend intakt - solange die 12000 Punkte halten - aber... Vola zurück

13.02.2018 19:26

Die Zinsen steigen, die Aktien fallen - war der Flash Crash erst der Anfang, Ingmar Königshofen von Börse Daily? Was tun, Nicolai Tietze von der Deutschen Bank?

Erst einmal ein Blick auf Platin: ist der saisonale Trade von Dezember aufgegangen? Ingmar Königshofen zeigt im Gespräch mit Antje Erhard erste Teilergebnisse. Und: DAX - war der Flash Crash noch nicht alles? Jedenfalls ist die Volatilität zurück. Und die verbessere die Konditionen bei Anlage-Zertifikaten erheblich, sagt Nicolai Tietze. Voraussetzung: Der DAX hält die 12000, erklärt Ingmar Königshofen. Nach seiner Ansicht sei der Aufwärtstrend intakt, aber

Anzeige

Aktie: DAX, Dialog Semi, Micron Technology, Platin,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

21.06.

Meine erste DAX-Aktie war .. eine ganz konservative - 30 Jahre DAX

Robert Halver von der Baader Bank, was war das herausragendste Ereignis in Ihrem Berufsleben, das den DAX hoch- oder heruntergetrieben hat? Was war Ihre erste DAX-Aktie? Hat es sich mehr »

Abspielen

21.06.

Von Bewertungen, Konkurrenten und Konflikten - Kein Crash in Sicht

Hans-Jörg Naumer von Allianz Global Investors traut dem DAX und seinen Mitgliedern noch einiges zu: Auch in diesem Jahr seien acht bis neun Prozent Rendite machbar. Aktuell mehrten sich allerdings mehr »

Abspielen

21.06.

Gold kann Aktien-Abverkauf nicht nutzen - fällt Richtung Jahrestief

Michael Blumenroth von der Deutschen Bank sieht vor allem den Handelskonflikt als Argument gegen Gold. Aber nicht nur. Was nun? Finger weg von Rohstoffen, insbesondere Metallen? Michael mehr »