MDAX
26.554,00
+0,07 %
DAX (RT)
12.704,00
-0,15 %
Euro Stoxx 50
3.445,50
-0,17 %
TecDAX
2.832,50
+0,74 %
DowJones
24.672,00
-0,15 %
Nasdaq 100
7.290,00
+0,80 %
S&P 500
2.768,00
+0,20 %
Nikkei 225
22.485,00
+0,90 %
Silber
16,32
-0,12 %
Gold
1.271,06
-0,36 %
Heating Oil
2,12
-0,28 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

DAX-Check: Noch 24 Stunden: Attraktives CRV für DAX-Trade

02.12.2015 15:46

Am Dienstag rutschte der DAX nach einem guten Start in den Handelstag bei 11.422 Punkten wenig später wieder unter die 11.400 Punkte-Marke. Gegen Ende des Handelstages kam er dann noch einmal ordentlich unter Druck. Grund dafür ein schwacher Einkaufsmanagerindex in den USA. Zwischenzeitlich musste der DAX einen Rückgang vom Tageshoch um 200 Zähler hinnehmen. Am Schluss blieb ein Minus von 1,1 Prozent. Der Dax schloss bei 11.261 Punkten. Wie sieht heute das charttechnische Bild beim DAX aus?

Thomas Bergmann vom Anlegermagazin DER AKTIONÄR analysiert jeden Tag den deutschen Leitindex unter charttechnischen Gesichtspunkten. Der Experte erklärt, auf welche Kursmarken es ankommt und wie Sie mit Hebelzertifikaten von den prognostizierten Kursbewegungen profitieren können.

Investment-Idee: Turbo Long auf DAX (WKN: DG8ANB; Emittent: DZ Bank)

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Bianca Wirth

Weitere Videos

Abspielen

20.06.

Pull-Back vom Dienstag stimmt hoffnungsvoll

Worauf es jetzt für den DAX ankommt, erläutert Thomas Bergmann im Gespräch mit Moderator Marco Uome. Der DAX-Experte zeigt, welche Hürden und Unterstützungen von Bedeutung sind. Sehen Sie den mehr »

Abspielen

19.06.

Nächste wichtige Unterstützung bei 12.600 Punkten

Worauf es jetzt für den DAX ankommt, erläutert Thomas Bergmann im Gespräch mit Moderator Marco Uome. Der DAX-Experte zeigt, welche Hürden und Unterstützungen von Bedeutung sind. Sehen Sie den mehr »

Abspielen

18.06.

Es besteht noch kein Grund zur Panik...

Worauf es jetzt für den DAX ankommt, erläutert Thomas Bergmann im Gespräch mit Moderator Marco Uome. Der DAX-Experte zeigt, welche Hürden und Unterstützungen von Bedeutung sind. Sehen Sie den mehr »