MDAX
26.456,00
+0,05 %
DAX (RT)
12.558,50
+0,05 %
Euro Stoxx 50
3.460,50
+0,06 %
TecDAX
2.829,00
+0,05 %
DowJones
25.066,00
+0,16 %
Nasdaq 100
7.383,00
+0,07 %
S&P 500
2.803,00
+0,04 %
Nikkei 225
22.675,00
+0,47 %
Silber
15,81
-1,00 %
Gold
1.241,60
-0,43 %
Heating Oil
2,15
+1,08 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

DAF-Schlussglocke: Anleger sind zurückhaltend nach starkem September

04.10.2010 22:44

Am Freitag gibt es wichtige Daten zum amerikanischen Arbeitsmarkt. Außerdem beginnt die US-Berichtssaison. Die Anleger geben sich im Vorfeld zurückhaltend. Dem DAX fehlen derzeit neue Impulse. Sollten die Daten aus den USA stimmen, könnte es längerfristig aufwärts gehen beim DAX. Stefan Rademacher von X-trade-Brokers über den Handelsverlauf am Montag.

Der deutsche Aktienmarkt ist am Montag mit deutlichen Verlusten in die neue Handelswoche gestartet. Gemischt ausgefallene US-Konjunkturdaten boten dem Markt laut Händlern keine klare Orientierung, so dass Anleger nach dem gut verlaufenen September erst einmal Kasse gemacht hätten. Der Dax baute seinVerluste aus dem frühen Handel aus und verlor am Ende 1,24 Prozent auf 6.134,21 Punkte. Der MDax schloss 0,65 Prozent tiefer bei 8.706,69 Punkten und der TecDax gab um 1,25 Prozent auf 769,01 Punkte nach. Die Aktien der deutschen Autobauer mussten ungeachtet kräftig gestiegener US-Absatzzahlen Federn lassen. Am Dax-Ende verloren Daimler 3,80 Prozent auf 43,785 Euro. Für Volkswagen ging es um 3,63 Prozent auf 83,36 nach unten und BMW büßten 2,19 Prozent auf 48,22 Euro ein. Händler begründeten die Verluste nach der jüngst sehr guten Kursentwicklung der Autowerte mit Gewinnmitnahmen und einer zuletzt nachteiligen Währungsentwicklung, der noch nicht Rechnung getragen worden sei. Nicht hilfreich war bei den Papieren von SAP, dass Mitgründer Klaus Tschira in einem Medienbericht die Übernahmedebatte bei SAP angeheizt hatte. Es gäbe denkbare Käufer, sagte Tschira, der zusammen mit seiner Stiftung fast zehn Prozent am Softwarekonzern hält. Derzeit gebe es aber keine konkreten Pläne. SAP verloren dessen ungeachtet 1,13 Prozent.

Anzeige

Aktie: Allianz, DAX,
Redaktion:

Weitere Videos

Abspielen

13.07.

Handelskonflikt reloaded; Trump hält Märkte wieder in Atem; Berichtssaison startet

Im Wochenrückblick werfen Franziska Schimke und Viola Grebe einen Blick auf die Aussagen von Donald Trump, den Nato-Gipfel, den schwächelnden ZEW-Index und die Termine der kommenden Woche. mehr »

Abspielen

13.07.

Facebook - Anleger reiten die Tech-Welle

Der Nasdaq 100 eilt aktuell von Rekord zu Rekord. Belastungsfaktoren wie der Handelskrieg zwischen den USA und China scheint den Tech-Sektor kalt zu lassen. Spannend wird es für Facebook am 25.07. mehr »

Abspielen

13.07.

Dow Jones, JP Morgan, Citigroup, AT&T, Time Warner, Twitter

Martin Weiß, stellvertretender Chefredakteur von DER AKTIONÄR, kennt die Indikationen für den heutigen Handelstag. Außerdem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen mehr »