MDAX
21.162,00
+0,50 %
DAX
10.291,00
+0,18 %
EURO STOXX 50
2.987,50
+0,20 %
TecDAX
1.712,00
+0,77 %
Dow Jones
18.452,00
-0,23 %
Nasdaq 100
4.694,00
-0,01 %
S&P 500
2.162,50
-0,46 %
Nikkei 225
16.680,00
+1,37 %
Silber
19,96
+1,68 %
Gold
1.327,13
+0,49 %
Heating Oil
1,30
-1,82 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Claus Vogt: DAX und US-Indizes vor Halbierung - Gold-Ziel 2.000

08.04.2014 14:27

Am letzten Freitag haben Dow Jones und S&P 500 neue Rekordhochs markiert. Kurz danach ging es im Laufe des Handelstages rapide bergab. "Tatsache ist, dass der US-Aktienmarkt - und damit die Weltleitbörse - sehr deutlich überbewertet ist", so Claus Vogt, Herausgeber des Börsenbriefs "Krisensicher Investieren".

Laut Vogt müssen sich Anleger in den nächsten Monaten auf heftige Turbulenzen einstellen. Der Börsenprofi rechnet mit einem ähnlichen Crash-Szenario an den Aktienmärkten wie in den Jahren 2000-2003 und 2007-2009. "Es darf sich hier aufgrund der fundamentalen Bewertung niemand beschweren, wenn sich die Marktindizes auch jetzt in den kommenden 18-24 Monaten wieder noch einmal halbieren würden! Selbst dann wären wir - wie damals schon - nicht einmal drastisch unterbewertet", erklärt Vogt.
Der Börsenprofi rät Anlegern, einen Teil ihres Kapitals mit Gold abzusichern. "Ich gehe zumindest mal davon aus, dass diese zyklische Gold-Baisse, die im Jahr 2011 begonnen hat, vorüber ist. Wenn das stimmt, dann befinden wir uns jetzt am Beginn einer neuen zyklischen Hausse", so Vogt. "Und im Laufe einer zyklischen Hausse rechne ich schon damit, dass die alten Hochs aus dem Jahr 2011 überboten werden können."

Anzeige

Aktie: DAX, Silber, Gold,
Redaktion: Sebastian Schick

Weitere Videos

Abspielen

27.07.

Emerging Markets auf dem Vormarsch

Heike Fürpaß-Peter von Lyxor, zeigt Ihnen einen ETF auf den MSCI Emerging Markets und welche Investment-Chancen damit verbunden sein könnenn. mehr »

Abspielen

27.07.

"Twitter - selbst dem CEO ist das Geschäftsmodell zu kompliziert!"

Außerdem spricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Oswald Salcher über die anstehenden Facebook-Zahlen und einem scheinbar sehr soliden Geschäftsmodell. mehr »

Abspielen

27.07.

Money Management - Risiko minimieren und Gewinne laufen lassen

Außerdem sehen Sie an einem Beispiel welche Fehler es zu vermeiden gibt und weshalb ein Hebel-Produkt nicht immer mit großem Risiko behaftet sein muss. mehr »