MDAX
26.264,00
±0,00 %
DAX (RT)
12.490,00
±0,00 %
Euro Stoxx 50
3.429,50
±0,00 %
TecDAX
2.575,50
±0,00 %
DowJones
25.236,00
±0,00 %
Nasdaq 100
6.777,50
±0,00 %
S&P 500
2.737,00
±0,00 %
Nikkei 225
21.890,00
+1,81 %
Silber
16,68
-0,95 %
Gold
1.348,61
-0,31 %
Heating Oil
1,91
+1,49 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Christoph Zwermann: Bitcoin zurück auf 11000 USD?- Nach Flash Crash DAX zwischen 9770 und 12750 möglich

07.02.2018 16:04

Erholungspotential beim Bitcoin. Aber bei DAX und Dow nach dem Flash Crash? Ist 1987 wieder möglich? Oder doch weitere Korrekturen? Groß oder klein? Und warum liegen die eigentlichen Risiken in China, Christoph Zwermann von Zwermann Financial.

Christoph Zwermann von Zwermann Financial macht es spannend: Zwischen 12700 und 9770 Punkten sei alles möglich im DAX. Die größeren Risiken sehe er in China. Warum erklärt er hier? Immerhin traut er dem Bitcoin eine deutliche Erholung zu. Aber was dann? Christoph Zwermann im Gespräch mit Antje Erhard

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

16.02.

Robert Halver, Michael Blumenroth, Jochen Stanzl

Starkes Börsenmomentum in den USA - trotz allem. Was sehen Michael Blumenroth, Robert Halver, Jochen Stanzl im Gespräch mit Antje Erhard für Risiken, wenn Inflation und Schulden in den USA so mehr »

Abspielen

15.02.

Mehr Inflation, höhere US-Schulden - aber Gold kein Angst-Profiteur?

Der jüngste Flash Crash hätte Gold stärken können bzw müssen nach Lehrbuch, aber die Realität sah anders aus. Irrationale Märkte? Ist Gold noch gefragt? Michael Blumenroth im Gespräch mehr »