MDAX
24.976,00
-0,48 %
DAX (RT)
12.566,50
-0,64 %
Euro Stoxx 50
3.574,00
-0,43 %
TecDAX
2.254,00
-0,22 %
DowJones
21.062,00
+0,22 %
Nasdaq 100
5.741,00
+0,19 %
S&P 500
2.408,00
+0,11 %
Nikkei 225
19.760,00
+0,28 %
Silber
17,20
+0,53 %
Gold
1.258,56
+0,37 %
Heating Oil
1,60
-0,19 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

CEROS-Vorstand: Turbulenzen durchstehen; DAX-Ziel bleibt 8.000

18.07.2011 14:28

Markus Ross, Vorstand der CEROS Vermögensverwaltung, erwartet ungeachtet möglicher Fortschritte beim EU-Sondergipfel am Donnerstag weitere Turbulenzen an den Kapitalmärkten. Am DAX-Ziel 8.000 halte er aber fest.

Ross in der Sendung Börsenplatz 5 bei Andreas Scholz: "Im Falle Griechenland erwarten wir einen Schuldenschnitt. Das Problem wird aber am Donnerstag nicht gelöst sein. Wir müssen von weiteren Turbulenzen an den Märkten ausgehen." Ross weiter: "Trotzdem gibt es wenig Alternativen zur Aktie und daher rechne ich auch weiterhin damit, dass der DAX auf 8.000 Punkte gehen wird." Anleihen, insbesondere mit längeren Laufzeiten, seien derzeit nicht interessant. Ross: "Wir rechnen mit einer zunehmenden Inflation und in diesem Umfeld machen Anleihen wenig Sinn." Im Hinblick auf die weitere Entwicklung bei EUR/USD rechnet Ross mit einer Fortsetzung des Seitwärtstrends "zwischen 1.30 und 1.50."

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Andreas Scholz

Weitere Videos

Abspielen

24.05.

Von wegen Sell in May!

Wird sich George Soros, die Investmentlegende, irren mit seiner Fast-800-Millionen-Dollar-Wette gegen Donald Trump? Überlebt Donald Trump das Polit-Chaos? Wann kommt das mehr »

Abspielen

27.04.

Neue Kursziele bei Tesla

Ist Absatz heutzutage eine scheinbar unwichtigere Größe für Autohersteller an der Börse? Wofür bekommt Tesla solche Mengen Vorschusslorbeer? Wie fair ist die Aktie bewertet? Wie mehr »

Abspielen

24.04.

WENN Macron final gewinnt...Zwei Szenarien

Sicher sei die Wahl Marcones noch nicht, sagt Oliver Roth von der Oddo Seydler Bank im Gespräch mit Antje Erhard. Der Experte entwirft zwei Szenarien: wenn Marine LePen wider Erwarten doch am 7. Mai mehr »