MDAX
23.632,00
+0,25 %
DAX (RT)
12.198,50
+0,41 %
Euro Stoxx 50
3.476,50
+0,32 %
TecDAX
2.032,25
+0,56 %
DowJones
20.654,00
-0,19 %
Nasdaq 100
5.435,00
+0,54 %
S&P 500
2.360,50
+0,19 %
Nikkei 225
19.150,00
-0,93 %
Silber
18,19
+0,28 %
Gold
1.252,50
+0,07 %
Heating Oil
1,55
+2,12 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

C.A.T. oil: "Hoher Ölpreis ist das Schmiermittel!"

30.05.2012 13:11

Dank größerer Aufträge steigerte der österreichische Konzern seine Umsätze um ein Viertel. Der operative Gewinn konnte fast verachtfacht werden. Für den Experten Sebastian Steyer vom Radebeuler Actien Club ist der Start von C.A.T. oil in dieses Jahr gelungen.

"Die Zahlen summa summarum kann man wirklich als gut beurteilen und viel besser als erwartet", Steyer. "Und auch endlich mal wieder ein Gewinn, der in den Büchern steht!" Neben dem milden Winter haben sich laut Steyer sich vor allem die Investitionen in neue Bohranlagen ausgezahlt. Vor allem aber, sei der hohe Ölpreis "das Schmiermittel von C.A.T. oil!"
Was C.A.T. oil in diesem Jahr aus Sicht des Analysten noch erreichen kann und ob die Aktie laut Sebastian Steyer ein Kauf ist, erfahren Sie hier in diesem Interview.

Anzeige

Aktie: C.A.T. oil , TecDAX, MDAX, SDAX,
Redaktion: Markus Gentner

Weitere Videos

Abspielen

29.03.

Kein neues Allzeithoch im DAX - Gegenwind aus USA

Der DAX sei überkauft, Gegenwind könne aus den USA kommen. Und so sieht Christoph Zwermann von Zwermann Financial kein neues Allzeithoch im DAX. Auch der Euro sei bei seinem Ausbruchsversuch mehr »

Abspielen

29.03.

DAX mit saisonalem Schub gen Allzeithoch - Gold gen 1307 - kein Trump-Misstrauen am Aktienmarkt

Unter welchen Voraussetzungen schafft es der DAX zurück auf sein Allzeithoch - möglichst zeitnah? Wie saisonal stark ist Gold aktuell? Und wie lange? Ein Kursziel von 1375 US-Dollar - mehr »

Abspielen

29.03.

Euro überwindet Hürde um Hürde und stoppt- neue charttechnische Kursziele!

Der Euro über 1,08, eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation, die Charttechniker weiter nach oben projizieren; Durchbruch der 200-Tage-Linie - all das spräche für den Euro, sagt Matthias mehr »