MDAX
26.132,00
+0,10 %
DAX (RT)
12.997,00
-0,07 %
Euro Stoxx 50
3.609,50
+0,01 %
TecDAX
2.540,75
+0,56 %
DowJones
22.954,00
+0,31 %
Nasdaq 100
6.118,00
+0,35 %
S&P 500
2.557,75
+0,12 %
Nikkei 225
21.280,00
+0,19 %
Silber
17,34
-0,17 %
Gold
1.300,70
-0,14 %
Heating Oil
1,81
+1,51 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Börsenpsychologie: "Unberechenbarkeit bietet große Chancen" (Teil 1)

24.01.2012 11:12

Börsenpsychologie: Ein spannendes Thema wenn es um Anlagestrategien geht. Wie nervös sind die Märkte und auf welche Faktoren müssen die Anleger jetzt achten? Darüber spricht das DAF mit Mojmir Hlinka von der AGFIF International AG. Für die Investoren sind jetzt ganz bestimmte Faktoren wichtig, auf die sie achten müssen, um ausloten zu können, wie es an den Märkten weiter gehen wird. Welche das sind - das erfahren Sie im ersten Teil unseres Interviews.

Vor zwei Monaten waren die Märkte noch komplett in einer "Schockstarre," erklärt Mojmir Hlinka von der AGFIF International AG. Er beschäftigt sich mit dem Thema Börsenpsychologie. "Die Politik hat nicht gehandelt, das ist etwas, was ich immer wieder gesagt habe und die Anleger waren komplett verunsichert, hatten eine Weltuntergangsstimmung, die verbreitet wurde." Dass die Märkte so positiv in das Jahr 2012 gestartet sind, bewertet Hlinka als "leichte Rückkehr zur Normalität, es kommt langsam wieder Leben in die Märkte hinein." Es werde wieder investiert.

Bei Anlageentscheidungen verhalte es sich oft so, dass "wenn ein Anleger oder wenn ein Investor eine Entscheidung treffen muss, dann ist es so, dass seine Psyche ihm meistens ein Bein stellt. Das heißt, dass Rationalität und Irrationalität da komplett auseinanderdriften." Für die Investoren sind daher ganz bestimmte Faktoren wichtig, auf die sie achten müssen, um ausloten zu können, wie es an den Märkten weiter gehen wird. Welche das sind - das erfahren Sie im ersten Teil unseres Interviews.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Brigitte Bauer

Weitere Videos

Abspielen

16.10.

Aktien, Öl, Gold - wann waren Anleger für gleich drei Assetklassen optimistisch? - Investmentbarometer

Anleger setzen trotz Rekordständen mittelfristig weiter auf Aktien, sind aber auch optimistisch für Öl und Gold, sagt Dirk Heß von der Citigroup im Gespräch mit Antje Erhard. Wie kommt es, dass mehr »

Abspielen

16.10.

Dow Jones, Netflix, Apple, Qualcomm, Tesla

Ausserdem gibt Franziska Schimke, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte in Deutschland heute bewegt. mehr »

Abspielen

16.10.

Neue Hochs bei Aktien - Hochstimmung bei den Anlegern?

Euphorie ist nicht zu spüren, sagt Manfred Hübner von Sentix im Gespräch mit Antje Erhard. Ist das nicht ein gutes Zeichen? Ja, sagt der Experte, denn vergangene euphorische Ausmaße hätten mehr »