MDAX
24.996,00
-0,14 %
DAX (RT)
12.634,50
-0,06 %
Euro Stoxx 50
3.582,00
-0,24 %
TecDAX
2.224,75
+0,17 %
DowJones
20.906,00
+0,47 %
Nasdaq 100
5.700,50
+0,89 %
S&P 500
2.395,50
+0,50 %
Nikkei 225
19.705,00
+0,13 %
Silber
17,18
+2,02 %
Gold
1.261,89
+0,57 %
Heating Oil
1,60
+1,33 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Automobile Aussichten: Doch alles Tesla - oder was?

17.05.2017 14:00

Im April wurden in Europa weniger neue Autos verkauft – nach Rekordzahlen im März 6,6 Prozent weniger als vor einem Jahr im April . Vor allem Dieselfahrzeuge blieben stehen. Sind die Aussichten besser, Vivien Sparenberg von Vontobel? Oder muss man dazu ins sonnenverwöhnte Kalifornien reisen?

Der März hatte einen Rekord der Neuzulassungen gebracht, dafür der April weniger - feiertagsbedingt durch Ostern, erklärt Vivien Sparenberg im Gespräch mit Antje Erhard. Nichtsdestotrotz hinken die Autohersteller der DAX-Entwicklung ordentlich hinterher. Daimler habe zu wenig auf Elektro-Mobilität gesetzt, viel Sippenhaft für VWs Dieselaffäre sei immer noch vorhanden, andere Autotitel würden eher belohnt etwa Tesla. Aber die sind doch gerade (wieder) auf Allzeithoch? Während Daimler und BMW mit KGV von gut sieben locken....

Anzeige

Aktie: BMW, Daimler, Volkswagen, Tesla,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

22.05.

Der Aussi-Dollar geht auf Talfahrt - Zeit, short zu gehen?

Nach wie vor zeige sich die hohe Abhängigkeit von China in Australien, sagt Patrick Kesselhut von der Commerzbank zu Antje Erhard: Vor allem die niedrigere Nachfrage nach Rohstoffen wie Eisenerz mehr »

Abspielen

22.05.

Deutsche Börse goes digital - auch im Alleingang

Das Angebot um die Kursabfrage von Alexa werde ausgebaut, auch News werden irgendwann verfügbar sein, sagt Michael Krogmann, Geschäftsführer der Frankfurter Börse im Gespräch mit Antje Erhard. mehr »

Abspielen

19.05.

Russland-Aktien für den langen Atem

Ob CECE oder SETX - die Börsen Osteuropas laufen zum Teil besser als der DAX, sagt Andreas Männicke von East Stock Informationsdienste. Anders Russland, doch der RTX sei noch nicht abgeschrieben - mehr »