MDAX
22.613,00
-0,19 %
DAX (RT)
11.584,00
-0,28 %
Euro Stoxx 50
3.287,00
-0,44 %
TecDAX
1.834,75
-0,38 %
DowJones
19.720,00
-0,35 %
Nasdaq 100
5.060,00
+0,03 %
S&P 500
2.266,50
-0,17 %
Nikkei 225
19.065,00
+0,29 %
Silber
16,95
-1,40 %
Gold
1.200,88
-0,78 %
Heating Oil
1,62
+0,50 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Ausblick: EM-Währungen unter Druck 2017?

22.12.2016 12:41

Rubel oder Rand, Dollar oder Yuan - was sind die Top-Währungen 2017? Fragen wir den Währungsexperten der Deutschen Bank, Michael Blumenroth.

"Das Research der Deutschen Bank erwartet eine schwierige erste Jahreshälfte für die Währungen besonders in Asien.", sagt Michael Blumenroth im Gespräch mit Antje Erhard. Das liege an den steigenden US-Anleihenrenditen, in die viel Kapital fließe zu Lasten von EM-Währungen. "Wie letzte Woche schon festgestellt, erwarten meine Kollegen ja Renditen von 3,6% für zehnjährige US-Treasuries bis Mitte des Jahres 2017. Das sollte Druck auf viele EM-Währungen ausüben. Als Favoriten in diesem Umfeld sehen wir den Rubel und den Rand, die besser als der Rest performen könnten." Hier erklärt Michael Blumenroth warum und wie der Rand handelbar ist.

Anzeige

Aktie: USD/CNY,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

19.01.

"Beim britischen Pfund ist das Schlimmste noch längst nicht ausgestanden"

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Devisenexpertin Thu Lan Nguyen von der Commerzbank über die jüngste Dollar-Stärke, respektive Euro-Schwäche und welche Kurs-Marken jetzt wichtig mehr »

Abspielen

19.01.

Quartalszahlen der US-Banken profitieren von Trump

Außerdem spricht Moderatorin Johanna Claar mit dem Kapitalmarktexperten Ascan Iredi über die Zinsschritte der Federal Reseve der Jahre 2017 und 2018. mehr »

Abspielen

19.01.

Netflix überzeugt auf ganzer Linie - Das sollten Sie über den Streaming-Dienst wissen!

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit US-Tech-Experten Christoph Schmidt über mögliche Einstiegskurse, Rücksetzer und Kursziele von Netflix. mehr »