MDAX
26.664,00
+0,75 %
DAX (RT)
12.401,00
+0,72 %
Euro Stoxx 50
3.415,50
+0,75 %
TecDAX
2.931,25
+0,49 %
DowJones
25.876,00
+0,49 %
Nasdaq 100
7.430,00
+0,79 %
S&P 500
2.871,75
+0,54 %
Nikkei 225
22.355,00
+0,79 %
Silber
14,78
+0,48 %
Gold
1.193,71
+0,44 %
Heating Oil
2,13
+0,90 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

Amazon-Aktie steigt - doch nicht alle Optionsscheine profitieren mit - Deutliche Gewinne wie herbe Verluste

31.07.2018 16:53

Die Amazon-Aktie ist auf dem Weg zur teuersten Aktie. Wer darauf setzt, kauft zum Beispiel Call-Optionsscheine. Doch auch wenn die Aktie weiter steigt, profitieren nicht alle Optionsscheine. Anouch Wilhelms von der Commerzbank mit Beispielen von deutlichen Gewinne bis herben Verlusten

Anouch Wilhelms von der Commerzbank zeigt im Gespräch mit Antje Erhard, wie Anleger mit Amazon-Call-Optionsscheinen Gewinn wie auch Verlust machen können. Abhängig sei das von Basispreis, Volatilität und Laufzeit sowie der Reaktion der Aktie, sagt Anouch Wilhelms. Dann kommen Begriffe wie im Geld, am Geld, aus dem Geld ins Spiel. Die folgende Graphik zeigt, dass Gewinn und Verlust in einem Atemzug möglich sind.... Veränderung 26./27.7.: 10% im Geld bringt 16% Gewinn mit OS Laufzeit 17.08.18 und 14% Gewinn mit Laufzeit 21.06.19 Am Geld bringt 4% mit OS Laufzeit 17.08.18 und 2% Verlust mit Laufzeit 21.06.19 10% aus dem Geld bringt -62% Verlust mit OS Laufzeit 17.08.18 und 63%2% Verlust mit Laufzeit 21.06.19

Anzeige

Aktie: Amazon,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

21.08.

Krisen-Währung in der Krise?

Antje Erhard fragt Anouch Wilhelms von der Commerzbank: Wie krisenfest ist Gold eigentlich (noch)? Und welche Möglichkeiten der Goldanlage passen zur jetzigen Stimmung und Lage? mehr »

Abspielen

21.08.

"Erholung nicht nachhaltig"

Kurzfristig könnte der DAX bei einer Einigung zwischen den USA und China durchaus zulegen, so Brunner im Interview. Warum er längerfristig aber weniger optimistisch ist und wieso die Prognosen für mehr »

Abspielen

21.08.

"Bei Aktien ist Vorsicht geboten"

David Kohl, Chefvolkswirt Deutschland bei Julius Bär, blickt auf potentielle Krisenherde. Was von Handelskonflikten, Türkei-Krise, Schwellenländern und dem Notenbanker-Treffen in Jackson Hole für mehr »