MDAX
26.010,00
-1,27 %
DAX (RT)
12.991,50
-0,52 %
Euro Stoxx 50
3.602,00
-0,59 %
TecDAX
2.493,50
-1,14 %
DowJones
23.142,00
-0,15 %
Nasdaq 100
6.079,50
-0,65 %
S&P 500
2.559,00
-0,14 %
Nikkei 225
21.350,00
-0,21 %
Silber
17,23
+1,35 %
Gold
1.288,08
+0,53 %
Heating Oil
1,77
-1,50 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
Anzeige

8,5 oder 22 Prozent Rendite im DAX - beides geht - und hat seinen Preis

18.05.2017 11:05

Den DAX auch auf Allzeithoch kaufen? Oder schon mal die Richtung ändern? Absichern? Zu welchem Preis? Und dennoch Renditen einfahren. Wie unterschiedlich die Konditionen sind, die Chancen und die Risiken - das zeigt Christian Köker von der HSBC.

Konjunktur, "bestandene" Wahlen, satte Unternehmensgewinne - Europas Börsen hätten nicht zu Unrecht einen Lauf, sagte Christian Köker von der HSBC im Gespräch mit Antje Erhard. Nichtsdestotrotz: Es sei Zeit für eine Absicherung angesichts eines weit gelaufenen DAX und eines sich abschwächenden Momentums. Die klassische Sicherung seien Puts - doch es gehe auch anders, mit weniger Risiko: Reverse Bonus Zertifikat sei das Stichwort - 8 oder 20 Prozent Rendite in dieser Marktlage, das sei durchaus machbar. Mit auf den ersten Blick ähnlichen Konditionen. Aber eben nur auf den ersten Blick. Beispiele mit zweistelligen Renditen hier.

Anzeige

Aktie: DAX,
Redaktion: Antje Erhard

Weitere Videos

Abspielen

19.10.

Black Monday jährt sich zum 30. Mal - Kommt ein Dejavu?

Außerdem bespricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperten Christoph Zwermann weshalb Anleger, die bei der 13.000er Welle erst eingestiegen sind, jetzt die Nerven behalten müssen. mehr »

Abspielen

19.10.

Varta fast eine Milliarde Wert - Aktie zum IPO auf 24,25 Euro

Ein bisschen Glück brauche es schon, räumte Herbert Schein von der Varta AG im Gespräch mit Antje Erhard auf dem Frankfurter Parkett ein. Doch er sei hochzufrieden mit dem Börsengang. Er komme mehr »

Abspielen

18.10.

Dow Jones über 23.000 - Wie weit trägt die US-Berichtssaison noch?

Außerdem bepricht Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Oliver Roth, Oddo Seydler, welche Auswirkungen der Nachfolger von US-Notenbank-Chefin Janet Yellen auf die Geldpolitik und den US-Markt mehr »