MDAX
23.561,00
+0,69 %
DAX (RT)
12.075,50
+0,47 %
Euro Stoxx 50
3.445,00
+0,03 %
TecDAX
2.002,25
+1,34 %
DowJones
20.620,00
-0,29 %
Nasdaq 100
5.373,50
+0,21 %
S&P 500
2.346,75
-0,02 %
Nikkei 225
19.245,00
+0,84 %
Silber
17,76
+0,97 %
Gold
1.249,94
+0,37 %
Heating Oil
1,50
+0,34 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
  Die X-perten
 
Die X-perten (24.03.): Euro im Frühlingsrausch

24.03.2017

EUR/USD: 1,08 | ±0,00 %

Die X-perten (24.03.): Euro im Frühlingsrausch

Für die allermeisten Marktbeobachter war es eine klare Sache gewesen. Der Euro sollte im Jahr 2017 gegen den US-Dollar weiter nachgeben. Die meisten Analysten riefen dabei Kursniveaus wie die Parität von Euro und Dollar aus; einige Auguren sahen den Euro sogar deutlich unter die Parität fallen. Nun ist es aber im Leben häufig nicht so einfach wie man denkt. Nachdem der Euro bereits am 3. Januar auf ein Dreizehnjahrestief bei 1,0340 gefallen war, handelte er seitdem eher auf dem aufsteigenden Ast. Im Verlauf dieser Woche schrammte er mit 1,0825 knapp an seinem Jahreshoch vorbei. [mehr...]

Die X-perten (09.03.): Adidas in Bestform

10.03.2017

Adidas: 179,00 | -0,14 %

Die X-perten (09.03.): Adidas in Bestform

Adidas hat in dieser Woche seine Geschäftszahlen für das Jahr 2016 veröffentlicht und damit ein kleines Kursfeuerwerk ausgelöst. Die Analysten überzeugt vor allem der operative Ausblick des Unternehmens. So sollen Umsatz und Gewinn bis zum Jahr 2020 zweistellig anwachsen. Die Heerschar der Analysten sieht das natürlich positiv, ist bei ihren Kurszielen allerdings noch verhalten. [mehr...]

Die X-perten (03.03.): DividendenAdel - Die Krönung fürs Depot

03.03.2017

DAX: 12.064,27 | +0,20 %

Die X-perten (03.03.): DividendenAdel - Die Krönung fürs Depot

Gerade in zinsarmen Zeiten können dividendenstarke Werte für Rendite sorgen. Der DividendenAdel Eurozone Index enthält Aktien von 25 europäischen Unternehmen mit hoher Ausschüttungsqualität, die nach bestimmten Kriterien selektiert werden. Über ein neues Produkt, das DividendenAdel-Zertifikat, bietet X-markets ab sofort Zugang zu dieser diversifizierten Dividendenstrategie. [mehr...]

Die X-perten (24.02.): Dax-Gipfel in Sicht - Sonderausgabe mit Ingmar Königshofen

24.02.2017

DAX: 12.064,27 | +0,20 %

Die X-perten (24.02.): Dax-Gipfel in Sicht - Sonderausgabe mit Ingmar Königshofen

Die amerikanischen Indizes stiegen jüngst von einem Rekordhoch zum nächsten. Auch der DAX nahm in den vergangenen Tagen wieder deutlich an Fahrt auf und peilt nun das bisherige Allzeithoch vom April 2015 bei knapp unterhalb von 12.400 Punkten an. [mehr...]

Die X-perten (17.02.): Die Parität lässt grüßen

17.02.2017

EUR/USD: 1,08 | ±0,00 %

Die X-perten (17.02.): Die Parität lässt grüßen

Marktteilnehmer lieben es, wenn sie Trends identifizieren können, die scheinbar risikolose Gewinne versprechen. Das schien zu Jahresbeginn beim Euro/US-Dollar der Fall zu sein. Denn im Gegensatz zur US-Notenbank verlängerte die EZB ihr Anleiheankaufprogramm bis Ende 2017. Diese Entwicklung gepaart mit der allgemeinen Stimmung an den Märkten, die einen Geldabfluss aus anderen Währungsräumen gen USA erwarteten, veranlasste viele Marktbeobachter, die Parität als Kursziel für den Euro gegen den USD auszurufen. [mehr...]

Die X-perten (10.02.): Goldenes Erwachen

10.02.2017

Gold: 1.249,94 | +0,37 %

Die X-perten (10.02.): Goldenes Erwachen

An vielen Märkten hatte sich in den letzten Tagen etwas Langeweile breit gemacht. Einziger Lichtblick in der trägen Zeit waren die Edelmetalle. Ähnlich wie sein Schwestermetall Silber hat das Gold – nach einem zugegebenermaßen recht harten Absturz nach der US-Wahl – im bisherigen Verlauf des neuen Jahres Woche für Woche an Wert zugelegt. Seit Jahresbeginn legte Gold mehr als acht Prozent zu, Silber gar knapp zwölf Prozent. Glänzende Aussichten für Investoren? [mehr...]

Die X-perten (03.02.): Verzuckerte Facebook-Zahlen

03.02.2017

Facebook: 130,31 | +0,48 %

Die X-perten (03.02.): Verzuckerte Facebook-Zahlen

Einer der Höhepunkte der Berichtssaison sind die Vorstellungen der Zahlen der Technologieunternehmen in den USA. Nachdem Netflix und Apple schon Erfreuliches berichtet haben und die Anleger noch gespannt auf die Zahlen von Amazon warten, war gestern Abend Facebook an der Reihe. Hier hatte Chef Mark Zuckerberg die Erwartungen im vergangenen Quartal mit der Aussage gedämpft, dass Facebook nicht unendlich wachsen kann. Nun, unendlich wohl eher nicht, aber immer noch gigantisch. [mehr...]

Die X-perten (27.01.): Indizes über den Wolken

27.01.2017

DowJones: 20.620,00 | -0,29 %

Die X-perten (27.01.): Indizes über den Wolken

Nachdem für circa zwei Wochen das Beobachten der Kurscharts der Leitindizes ungefähr so spannend war, wie dem Trocknen von Farbe an einer frisch gestrichenen Wand zuzuschauen, änderte sich dies nun seit knapp zwei Tagen deutlich. Zunächst kletterten der S&P500- und der Nasdaq-Index in den USA auf neue Rekordhochs. Dann tat es ihnen gestern der Dow Jones-Index nach und stieg erstmals in seiner gut 120-jährigen Geschichte über die Marke von 20.000 Punkten. Auch der Dax hüpfte auf ein 20-Monats-Hoch und notiert nur noch gut vier Prozent unter seinem Allzeithoch. [mehr...]

Die X-perten (20.01.): Make America and Britain great again

20.01.2017

DowJones: 20.620,00 | -0,29 %

Die X-perten (20.01.): Make America and Britain great again

Nachdem viele Märkte eher etwas müde ins neue Jahr gestartet sind, mehren sich nun die Zeichen dafür, dass es mit der Ruhe bald vorbei sein könnte. Zum einen steht natürlich morgen Donald Trumps Einzug ins Weiße Haus an, der entscheidende Weichenstellungen für die nächsten Jahre setzen könnte. Zumal der zukünftige Präsident bereits angekündigt hat, sich gleich in die Arbeit zu stürzen und dabei keinen Stein auf dem anderen lassen zu wollen. Ähnliches hat auch Theresa May, die Premierministerin Großbritanniens, vor sich. Die ersten Schritte für den Brexit werden allmählich eingeleitet. [mehr...]

Die X-perten (13.01.): Let’s talk about Trump

13.01.2017

DowJones: 20.620,00 | -0,29 %

Die X-perten (13.01.): Let’s talk about Trump

Mit Spannung war gestern die erste Pressekonferenz Donald Trumps seit seiner Wahl zum US-Präsidenten am 8. November 2016 erwartet worden. Viele Marktteilnehmer hatten erhofft, neue Hinweise auf die zukünftige Wirtschaftspolitik der Vereinigten Staaten – wie zum Beispiel über mögliche Einfuhrzölle, Steuererleichterungen und höhere Staatsausgaben – zu erhalten. Es wurde jedoch unverhofft darauf gewartet. Andere Themen standen im Fokus. [mehr...]

Die X-perten (23.12.): Ein bewegtes Platinjahr

23.12.2016

Silber: 17,76 | +0,97 %

Die X-perten (23.12.): Ein bewegtes Platinjahr

Ähnlich wie Gold hat auch Platin ein bewegtes Jahr hinter sich. Legt man die Charts der beiden Edelmetalle nebeneinander, so ergibt sich auch ein ähnliches Bild: Einem schwachen Jahresbeginn folgte ein recht deutlicher Anstieg, der in den Sommermonaten zu beeindruckenden Jahreshochs führte. Seit dem Herbst und besonders den US-Wahlen geht es aber wieder abwärts, so dass beide Metalle zwar noch über dem Jahresanfangsniveau notieren, aber deutlich unter dem Jahreshoch. Dennoch, es könnte Hoffnung für die Freunde des Platins geben, und zwar sowohl aus fundamentaler Sicht als auch aufgrund saisonaler Effekte. [mehr...]

Die X-perten (16.12.): Kleine Winterüberraschung

16.12.2016

DAX: 12.064,27 | +0,20 %

Die X-perten (16.12.): Kleine Winterüberraschung

Wie von den meisten Marktteilnehmern erwartet, hat die US-Notenbank gestern Abend erstmals in diesem Jahr den Leitzins leicht angehoben, und zwar um 25 Basispunkte. Eine kleine Überraschung gab es dennoch für die Märkte: Die US-Notenbank plant für das Jahr 2017 drei weitere Zinserhöhungen, anstelle der zwei, die im September angekündigt waren. Damit hatten einige Investoren nicht gerechnet, so dass es im Anschluss an die Sitzung der Fed zu recht deutlichen Bewegungen, insbesondere an den Märkten für Staatsanleihen und Währung, kam. [mehr...]

Die X-perten (09.12.): DAX wachgeküsst

09.12.2016

DAX: 12.064,27 | +0,20 %

Die X-perten (09.12.): DAX wachgeküsst

Nach einem viermonatigen Dornröschenschlaf brach der DAX aus seiner Seitwärtsrange aus und legte innerhalb von drei Handelstagen 450 Punkte zu. Heute Morgen überschritt er auch zugleich die 11.000-Punkte-Marke. Wachgeküsst wurde der DAX durch das Italienreferendum, dessen Ergebnis wie erwartet ausfiel, die Marktreaktion hingegen nicht: Der Euro und die Aktienmärkte stiegen. Doch das ist wohl nicht der einzige Grund für das Erwachen. Die Erwartungen zur heutigen EZB-Sitzung scheinen den DAX ebenfalls zu beflügeln. [mehr...]

Die X-perten (02.12.): Leise rieselt das Öl

02.12.2016

Oil Brent: 50,90 | +0,54 %

Die X-perten (02.12.): Leise rieselt das Öl

Wer hätte das gedacht? Zwar hatten sich die Opec-Staaten schon im September recht weit aus dem Fenster gelehnt und Produktionsbeschränkungen oder gar -kürzungen angekündigt, doch kamen in den vergangenen Tagen wieder Zweifel am Zustandekommen auf. Diverse Äußerungen insbesondere aus Saudi Arabien ließen vermuten, dass eine konkrete Ausgestaltung einer Vereinbarung bis zum gestrigen Treffen nicht eintreten würde. Alle Zeichen deuteten also auf ein Scheitern. Umso mehr waren die Märkte dann gestern überrascht, dass eine Einigung über Produktionskürzungen in Höhe von 1,2 Mio. Barrel pro Tag zustande kam. Und dass sich weitere Länder daran beteiligen wollen. Zeitweilig kletterten die Preise der Sorten Brent und WTI über zehn Prozent aufwärts. [mehr...]

Die X-perten (25.11.): Thanks-Dollar-Giving

25.11.2016

S&P 500: 2.346,75 | -0,02 %

Die X-perten (25.11.): Thanks-Dollar-Giving

An den Märkten wird bekanntlich die Zukunft gehandelt, wodurch sich seit der US-Wahlnacht signifikante Trends etablieren, die Beobachter so vorher nicht erwartet haben. Einer dieser Trends ist die Stärke des US-Dollar, der gegen nahezu jede Währung (Ausnahme Pfund Sterling und Rubel) zulegen konnte. Besonders betroffen hiervon ist der Euro: Er ist heute Morgen gegen den US-Dollar auf den tiefsten Stand seit März 2015 gefallen und testete fast die Grenze von 1,05. Während hierzulande der Dax aktuell eher etwas träge vor sich hin dümpelt, marschierten die US-Aktienleitindizes unisono auf neue Höchststände. [mehr...]

Anzeige
Tops & Flops
Wert
Kurs in €
%
18,69 €
+9,13 %
15,12 €
+1,63 %
199,47 €
+1,36 %
40,40 €
+1,33 %
7,20 €
+1,15 %
87,71 €
-0,50 %
178,90 €
-0,52 %
87,48 €
-0,61 %
41,41 €
+5,90 %
113,36 €
+3,64 %
50,38 €
+3,40 %
46,64 €
+3,35 %
3,49 €
+2,59 %
8,08 €
-0,71 %
78,88 €
-0,72 %
12,03 €
-1,11 %
47,00 €
+7,07 %
35,84 €
+4,00 %
76,00 €
+3,68 %
39,92 €
+2,65 %
59,08 €
+2,29 %
98,58 €
-0,93 %
36,16 €
-1,07 %
34,94 €
-1,16 %
59,89 €
+4,16 %
28,93 €
+3,82 %
139,94 €
+3,30 %
69,03 €
+2,58 %
55,97 €
+1,82 %
16,43 €
-1,32 %
45,56 €
-1,34 %
11,63 €
-1,47 %
Börse: Xetra verzögert Stand: 09:44
Newsletter

Jetzt abonnieren. Börsentäglich. Kostenlos. Aktuell. Mehr »

Goldexperte Bußler: Irgendwo im Nirgendwo

Auch bei den Minenaktien sehe die Lage ähnlich aus. Die Minen hätten einige ihrer Gewinne aus der ...

AKTIONÄR Titan 20: Die besten Aktien der Welt in einem Papier

Bei der Auswahl der Aktien konzentriert sich das AKTIONÄR-Team auf vier Kriterien: Am wichtigsten ...

Wochenrückblick: DAX in Schockstarre - Trump verliert an Glaubwürdigkeit

Und natürlich wirft Moderatorin Johanna Claar mit Marktexperte Oliver Roth von Oddo Seydler einen ...

Tech-Experte Söllner zu Tesla, Nvidia, Norcom, Samsung SDI, Tencent und Deutsche Grundstücksauktionen

Außerdem geht Florian Söllner im Gespräch mit Moderatorin Cornelia Eidloth auf die Perspektiven ...

Maydorns Minute: Commerzbank, E.on, Tesla, Daimler, Nokia, Blackberry

Der rapide Kursverfall bei der Commerzbank wurde gestoppt. Gelingt der Aktie jetzt endlich die ...

US-Markt: Dow Jones, S&P 500, Twitter, Microsoft, Apple

Zudem gibt Viola Grebe, Korrespondentin an der Börse Frankfurt, einen Überblick, was die Märkte ...

Marktanalyst Salcher: Für Trader ist der Infineon-Zug abgefahren

Weitere Themen der Sendung: DAX, Dow Jones und der EUR/USD-Kurs. Folgen Sie Oswald Salcher auch ...

IPO - Zulieferer Aumann legt Raketenstart hin

Außerdem spricht Moderatorin Johanna Claar im Interview mit Rolf Beckhoff, CO-CEO Aumann, über ...

Barrick Gold - Chairman investiert ins eigene Unternehmen

Sehen Sie sich auch die komplette Sendung an. Dort geht es auch um den Gold- und den Silberpreis, ...

Trendfolger Proffe: Drei goldene Regeln für die ganz fetten Gewinne

Proffe zeigt seine Strategie am Beispiel von zwei Megatrends: Allergan und Philip Morris. ...

Gold-Experte Bußler: Crasht Gold auf 660 Dollar?

In seiner Sendung „Börse live – Gold spezial“ spricht der Experte diesmal unter anderem über ...

Dr. Holger Schmitz: "Schleichende Enteignung erst der Anfang"

Die Zinsen seien niedriger als die Inflationsrate, "und die Inflationsrate ist nach unten ...

Chefanalyst Hellmeyer: Neues DAX-Kursziel für die Jahresrallye 13.000 Punkte

Darüber sprechen wir mit Folker Hellmeyer, er ist Chefanalyst der Bremer Landesbank. Er blickt auch ...

Experte Zwermann: DAX - Diese Marken sind jetzt wichtig

Der Experte Chris Zwermann von Zwermann Financial blickt in dieser Sendung auf die Währungspaare ...

Gianni Hirschmüller: Dax leicht auf 8.000, Gold zurück auf 1.500

Hirschmüller in der Sendung ´Börsenplatz 5´ bei Andreas G. Scholz: "Wenn ich auf das ...

Börse Aktuell (04.04): Henkel bestätigt Prognose / Lufthansa verweigert neues Angebot

Die Lufthansa will ihren streikenden Piloten kein neues Angebot vorlegen. Seiner Ansicht nach ...

Börsenlegende Heller: "12.000 DAX-Punkte sind drin."

Genau das sieht Gottfried Heller, Börsenlegende und Senior Partner der Fiduka Depotverwaltung, die ...

Zwermann: "DAX ist stark überkauft! Dynamik lässt jetzt nach"

Zwermann erläutert neben der weiteren DAX-Entwicklung auch spannende Korrelationen zwischen DAX, ...

Bußlers Goldgrube: "Es fehlt die Panik"

"All das hat dazu geführt, dass Gold in der vergangenen Woche ein Comeback starten konnte", sagt ...

Podcasts
Alle
 
Börse Aktuell
DAX Check
Zertifikate
Kopieren Sie einen dieser Links in die Zwischenablage und geben Sie ihn bei der Einrichtung eines neuen Podcastes in Ihrem Podcast-Client ein. Wenn Sie auf Ihrem Computer iTunes nutzen, können Sie auch direkt den zweiten Link nutzen.
Facebook
Facebook