MDAX
26.312,00
+0,53 %
DAX (RT)
12.505,50
+0,21 %
Euro Stoxx 50
3.412,50
+0,40 %
TecDAX
2.801,25
+0,50 %
DowJones
24.548,00
+0,34 %
Nasdaq 100
7.230,00
+0,36 %
S&P 500
2.758,75
+0,42 %
Nikkei 225
22.565,00
+0,53 %
Silber
16,40
+0,31 %
Gold
1.269,84
+0,03 %
Heating Oil
2,09
+0,77 %
Deutsche Bank Realtime Indikationen
ANZEIGE

Deutsche Euroshop

(WKN: 748020, ISIN: DE0007480204)
Kurszeit: 09:10 Uhr
31,60 €   +0,10 | +0,32 %
Intraday
1 M
6 M
1 J
2 J
3 J
Laden
Details

Weitere Videos

Abspielen

16.04.

DAX erzielt erneut ein Wochenplus / Marktidee

Marktidee: Deutsche Euroshop Die Aktie der Deutschen Euroshop hatte im Jahr 2015 ein Rekordhoch bei 48,33 Euro ausgebildet. Seitdem befindet sich das Papier in einer ausgeprägten Korrekturphase. mehr »

Abspielen

13.12.

DAX - Zugewinne im späten Handel / Marktidee

Marktidee: Deutsche Euroshop Die Aktie der Deutschen Euroshop befindet sich bereits seit dem Jahr 2008 in einem übergeordneten ultralangfristigen Aufwärtstrend. Im Jahr 2015 erreichte der Kurs ein mehr »

Abspielen

21.07.

Punktgewinn für die Bullen / Anlagetipp

Marktidee: Deutsche Euroshop Die Aktie der im MDAX notierten Beteiligungsgesellschaft Deutsche Euroshop weist einen intakten langfristigen Aufwärtstrend auf. Bis auf 48,33 EUR war die Notierung im mehr »

Abspielen

02.02.

Diese Aktien lohnen sich jetzt

Er analysiert die wichtigen Unterstützungen und Widerstände, benennt die nächsten Kursziele und gibt seine Empfehlung dazu ab. mehr »

Abspielen

17.11.

MDAX im Höhenflug - 5 Top-Performer unter der Lupe

Er analysiert die wichtigen Unterstützungen und Widerstände, benennt die nächsten Kursziele und gibt seine Einschätzung zu den Papieren von Deutsche Euroshop, Hannover Rück, Metro, Airbus und mehr »

  Profil der Deutsche Euroshop Aktie
 
Die Deutsche Euroshop ist Deutschlands einzige Aktiengesellschaft, die ausschließlich in Shoppingcenter an erstklassigen Standorten investiert. Das Unternehmen konzentriert sich hierbei auf Objekte, die das Potenzial für eine dauerhaft stabile Wertentwicklung haben und auf Dauer hohe freie Cashflows erwirtschaften, die welche an die Aktionäre als Dividende ausgeschüttet werden können. Mit bis zu zehn Prozent des Eigenkapitals beteiligt sich die Gesellschaft im Rahmen von Joint Ventures an Shoppingcenter-Projektentwicklungen im Frühstadium.

Zur Erreichung ihrer Ziele investiert die Deutsche Euroshop das Kapital der Gesellschaft nach dem Grundsatz der Risikostreuung in Shoppingcenter in verschiedenen europäischen Regionen. Den Schwerpunkt bildet Deutschland; ferner ist das Unternehmen an Objekten in Österreich und Osteuropa beteiligt. Langfristig sollen die Investitionen im europäischen Ausland einen Anteil von 25 Prozent am Gesamtinvestitionsvolumen nicht überschreiten. Indexierte und umsatzgebundene Gewerbemieten gewährleisten die gewünschte hohe Rentabilität.

Zu den wichtigsten Anlagerichtlinien gehört, dass die Mindestobjektgröße 15.000 Quadratmeter beträgt, von denen nicht mehr als 15 Prozent auf Büroflächen oder sonstige nicht einzelhandelsbezogene Nutzungen entfallen dürfen. Die Standorte müssen zudem ein Einzugsgebiet von mindestens 300.000 Einwohnern aufweisen. Ferner erfolgen Ankäufe von Shoppingcenter-Projekten grundsätzlich erst, wenn eine vollziehbare Baugenehmigung vorliegt und 40 Prozent der Mietflächen durch verbindliche Mietvertragsangebote langfristig abgesichert sind.

Im Geschäftsjahr 2011 steigerte der Immobilienkonzern Umsatz und Vorsteuergewinn gegenüber dem Vorjahr um jeweils 32 Prozent auf 190 Millionen Euro respektive 128,4 Millionen Euro. Der Net Asset Value, der Nettoinventarwert des Unternehmens, bezifferte sich auf 27,64 Euro pro Aktie, ein Plus von fünf Prozent im Vergleich zu 2010.
Tops & Flops
Wert
Kurs in €
%
69,60 €
+0,90 %
200,10 €
+0,60 %
190,20 €
+0,29 %
115,15 €
+0,22 %
82,62 €
+0,07 %
81,12 €
-3,20 %
210,80 €
-3,21 %
149,64 €
-3,64 %
44,34 €
+1,70 %
36,79 €
+0,64 %
102,50 €
+0,39 %
287,00 €
+0,35 %
3,47 €
-0,20 %
12,54 €
-3,32 %
18,72 €
-4,25 %
88,20 €
-4,34 %
45,92 €
+1,50 %
487,00 €
+0,93 %
72,40 €
+0,84 %
40,93 €
+0,69 %
22,18 €
+0,54 %
48,05 €
-3,46 %
12,07 €
-3,83 %
30,52 €
-4,27 %
173,90 €
+2,66 %
14,99 €
+1,77 %
47,18 €
+1,64 %
9,42 €
+1,07 %
45,24 €
+0,85 %
23,06 €
-3,43 %
81,15 €
-4,08 %
88,00 €
-4,92 %
Börse: Xetra verzögert Stand: 09:44

Folker Hellmeyer: Optimismus trotz US-Tollhaus - Zurück zum alten Hoch 2018 - 30 Jahre DAX

Folker Hellmeyer von Solvecon hat derzeit noch die Börsenampel auf Gelb. Doch er wolle die ...

Robert Halver: Meine erste DAX-Aktie war .. eine ganz konservative - 30 Jahre DAX

Robert Halver von der Baader Bank, was war das herausragendste Ereignis in Ihrem Berufsleben, das ...

Hebel-Depot: Führungswechel an der Spitze

Das Hebel-Depot richtet sich in erster Linie an spekulativ orientierte Anleger. Die Handelsstrategie ...

DAX-Check: Leitindex stabilisiert sich

Worauf es jetzt für den DAX ankommt, erläutert Thomas Bergmann im Gespräch mit Moderator Marco ...

Gold kann Aktien-Abverkauf nicht nutzen - fällt Richtung Jahrestief

Michael Blumenroth von der Deutschen Bank sieht vor allem den Handelskonflikt als Argument gegen ...

US-Markt: Dow Jones, Öl, Gold, Netflix, Microsoft, PayPal, Blue Apron, Momo

Martin Weiß, stellvertretender Chefredakteur von DER AKTIONÄR, kennt die Indikationen für den ...

DER AKTIONÄR Nr. 26/18: Merkel-Aus - das machen DAX, Euro & Co

Martin Weiß stellt in der folgenden Sendung die wichtigsten Themen vor. Die Titelstory lautet ...

30 Jahre DAX: Von Bewertungen, Konkurrenten und Konflikten - Kein Crash in Sicht

Hans-Jörg Naumer von Allianz Global Investors traut dem DAX und seinen Mitgliedern noch einiges zu: ...

Maydorns Meinung: DAX, Adidas, Volkswagen, Daimler, Tesla, BYD, Evotec, Medigene

In dieser Ausgabe geht es um den DAX, Adidas, Volkswagen, Daimler, Tesla, BYD, Evotec und ...

Trading-Tipp: Daimler - Handelskonflikt führt zu Gewinnwarnung

Zudem macht auch der Abgasksandal dem Konzern weiter zu schaffen. Die Gewinnwarnung führt dazu, ...

Dr. Holger Schmitz: "Schleichende Enteignung erst der Anfang"

Die Zinsen seien niedriger als die Inflationsrate, "und die Inflationsrate ist nach unten ...

Chefanalyst Hellmeyer: Neues DAX-Kursziel für die Jahresrallye 13.000 Punkte

Darüber sprechen wir mit Folker Hellmeyer, er ist Chefanalyst der Bremer Landesbank. Er blickt auch ...

Goldexperte Bußler: Ein mehr als fader Beigeschmack

Der Goldminen-ETF nimmt größere Veränderungen vor. Dabei werden neue Unternehmen in den zugrunde ...

Christoph Zwermann: Flucht in Gold und Währungen - Aktienmarkt hält sich (noch)

Christoph Zwermann von Zwermann Financial sagt im Gespräch mit Antje Erhard, dass der Trump-Effekt ...

Trendfolger Proffe: Autozulieferer - einmalige Kaufgelegenheit nach Rücksetzer

Außerdem blickt der Trendfolger auf die Aktie von Continental. Conti stellt sich gerade für die ...

Gianni Hirschmüller: Dax leicht auf 8.000, Gold zurück auf 1.500

Hirschmüller in der Sendung ´Börsenplatz 5´ bei Andreas G. Scholz: "Wenn ich auf das ...

Börse Aktuell (04.04): Henkel bestätigt Prognose / Lufthansa verweigert neues Angebot

Die Lufthansa will ihren streikenden Piloten kein neues Angebot vorlegen. Seiner Ansicht nach ...

Börsenlegende Heller: "12.000 DAX-Punkte sind drin."

Genau das sieht Gottfried Heller, Börsenlegende und Senior Partner der Fiduka Depotverwaltung, die ...

Zwermann: "DAX ist stark überkauft! Dynamik lässt jetzt nach"

Zwermann erläutert neben der weiteren DAX-Entwicklung auch spannende Korrelationen zwischen DAX, ...

Bußlers Goldgrube: "Es fehlt die Panik"

"All das hat dazu geführt, dass Gold in der vergangenen Woche ein Comeback starten konnte", sagt ...